Kultur-Bildungs-Treff

für Schwerhörige & CI-Träger

Kultur- und Bildungstreff Frankfurt

Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

Kultur erleben in Frankfurt. Die Frankfurter Stiftung für Gehörlose und Schwerhörige organisiert  kulturelle Treffen für Schwerhörige und CI-Träger,  kulturelle oder bildende Veranstaltungen in und um Frankfurt. Die Stadt bietet mit über 50 Ausstellungshäusern eine spannende Museem, die in ganz Deutschland guten Rang und Namen haben.

Führungen mit Funk-Anlage und Induktion
Mittels einer Induktionsanlage und dem Einschalten der T-Spule am eigenen Hörgerät können auch Schwerhörige und CI-Träger Führungen durch eine Ausstellung oder eine kulturelle Aktion akustisch besser mitverfolgen. Je nach Veranstaltung achten wir darauf, dass die Teilnehmerzahl angemessen ist, so dass jeder Teilnehmer ein optimales Hörerlebnis hat.

 

Lesung Literatur in Einfacher Sprache im Literaturhaus Frankfurt

19.30- 21.00 Uhr – Eintritt 5€ (ermäßigt 3€)

Literatur in Einfacher Sprache“, das resonanzreiche Pionier-Projekt, geht weiter. Acht namhafte Autoren schreiben neue Geschichten in einer Sprache, die einladend ist. Unser Dogma ist einfach, sagt Kristof Magnusson. Literatur darf zugänglich sein und muss trotzdem nicht auf literarische Mittel verzichten. Einfache Sprache als Kunstform! Die acht Autoren sind Arno Geiger, Judith Hermann, Anna Kim, Kristof Magnusson, Maruan Paschen, Julia Schoch sowie die heute Lesenden Ulrike Almut Sandig und Jens Mühling . Ein Abend, an dem wieder ein neues Fenster aufgeht in die Literaturgeschichte. Ein Abend für alle Interessierten an Geschichten, an Sprache, an unserer Gegenwart, an unserem Miteinander. Ein Abend für alle, die Sprachexperimente lieben, die die deutsche Sprache lernen, die Lernschwierigkeiten haben oder einfach neugierig sind auf gute Autoren.

Vordere Plätze sind für Schwerhörige reserviert. Gebärdensprachdolmetscher sind ebenfalls anwesend.

Mittwoch, 26.06.2019 – Anmeldung bis 17.06.2019 hier
Mit Anna Kim, deren herausragender Roman „Die große Heimkehr“ dramatisch und chronologisch den Kalten Krieg in Korea beschreibt. Der 2. Erzähler ist der mit dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnete Arno Geiger. Eines seiner Werke „Der alte König in seinem Exil“ beschreibt den Weg seines demenzkranken Vaters ins Niemandsland.

 

 

im Juli gehen wir in die Sommerpause und wünschen allen sonnige Erholung

 

* Ermäßigung für Mitglieder des DSB Ortsverein Frankfurt und Förderer der Stiftung.
Gefördert durch: Deutscher Schwerhörigenbund Landesverband Hessen und den Deutscher Schwerhörigenbund Ortsverein Frankfurt/Main Rothschildallee 16a, 60389 Frankfurt am Main

 

 

Kostenfreier Newsletter – weitere Informationen zu unseren nächsten Treffen erhalten sie hier

 

 

 

nach oben